Heimkino

Heimkino

Wer an Kino denkt, hat schnell eine große Leinwand und guten Klang im Kopf. Der Hubschrauber, der quer durch den Kinosaal fliegt. Oder das Konzert, bei dem man gefühlt inmitten der Musiker sitzt.
Seit Jahren ist der Trend ungebrochen, sich dieses Erlebnis nach Hause zu holen. Die immer größeren und flacheren Bildschirme sorgen für die scharfe Optik. Doch mit dem Klang ist es oft nicht weit her. Für das Surround-Erlebnis wollen zudem Unmengen Kabel verlegt werden. Gerade letzteres ist häufig inkompatibel mit Optik, Kindern, Haustieren oder einer Kombination der genannten Punkte.

Genau hier setzt SONOS Maßstäbe. Denn mit seinen Komponenten lassen sich Soundsysteme verschiedener Ausbaustufen aufbauen: von 3.0 (nur die PLAYBAR) über 3.1 (PLAYBAR und SUB), 5.0 (PLAYBAR und Surround-Speaker) bis hin zum 5.1 Dolby-Digital-System (PLAYBAR, SUB und Surround-Speaker) ist alles möglich. Selbstverständlich ohne, dass lästige Kabel zwischen den Geräten verlegt werden müssen.

Und wenn der Fernseher mal ausgeschaltet bleibt, nutzt man das Heimkinosystem zum Musikhören. So, als wäre es ein ganz normaler SONOS-Player.

Ausgangspunkt ist die PLAYBAR, der SUB ist optional und als hintere Lautsprecher können PLAY:1, PLAY:3 oder der PLAY:5 der 2. Generation dienen.
Back to Top